Archiv für März 2009

Mal wieder schwule Nazis.

Mit ihrem Satireartikel über einen fiktiven NPD‘ler der sein Coming Out hat, hat die TAZ für Wirbel in der Naziszene gesorgt. Nun sind schwule Nazis ja nichts Neues. Ich habe hier ja auch schonmal auf die Dokumentation von Praunheim hingewiesen, die sich mit dem Thema beschäftigt.
Ich bin der Meinung in der Schwulen Szene gibt es ettliche schwule Nazis. Ich selbst hab schon Schwule getroffen die sich als Nationalsozialisten bezeichnet haben, aber allein ein Blick auf manche Gruppen bei Gayromeo würde schon reichen um festzustellen, dass es davon nicht gerade wenige gibt. Bis jetzt ist der schwule Teil der Naziszene relativ isoliert von der hetero Naziszene.
In der Diskussion auf Altermedia werden aber schon Stimmen laut, die eine nicht-öffentlich ausgelebte Homosexualität bei ihren Kameraden, zumindestens tolerieren würden. Natürlich gibt es auch einige, die jetzt fanatisch nach einem Foto des fiktiven NPD‘lers suchen, weil sie noch garnicht kappiert haben, dass es sich um einen Satireartikel handelt. Dennoch Illusionen über einen möglichen Stimmenfang bei Schwulen machen sich auch die gemäßigten NPD‘ler nicht. Aber wer weiss in ein paar Jährchen gibt es sie vieleicht doch, als öffentliche Gruppe, die Schwulen und Lesben in der NPD. Ideologisch anschlussfähig wären einige Schwule zumidestens heute schon.

Wer suchet der findet!

Ich hab mich nun entschlossen eine neue Kategorie aufzumachen. Immer wieder, wenn ich hier in meinem Admintool schaue welche „Referer“ ich habe, stehen da auch immer Google-suchen dabei. Offt durchaus zum schmunzeln. Mein Liebling heute:“wo fickt man im englischen garten??“. Man beachte die zwei Fragezeichen! Damit die Suche das nächste mal von Erfolg gekrönt ist wenn ihr euch schon hier her verirrt habt: Eigentlich dürfte die Antwort ein abendlicher Spaziergang beantworten. Wem das zu langwierig ist: Einfach am Eisbach hoch und runterlaufen. Lustigerweise habe ich da nämlich meine jugendliche Assipunkzeit verbracht. Nicht zum ficken natürlich.

11.4 Naziaufmarsch in München.

Im April gibts wiedermal einiges an Nazischeisse in München, am 11. April wollen die Nazis durch München marschieren und am 18. April will „Kategorie C“ in München spielen. Zumindestens zweiteres ist schon unwarscheinlicher geworden. Ersteres gilt es zu verhindern. Mehr Infos bald bei der Antifa nt und Luzi-m.

Antidiskriminierungsgesetz in Serbien.

Vor kurzem wurde das Antidiskriminierungsgesetz im serbischen Parlament verabschiedet. Ob das allerdings irgendwas an der Wirklichkeit in Serbien ändert ist fraglich. Da ich selber schon paar mal wegen dem Queer Beograd Festival in Belgrad war und die Zustände da kennenlernen dürfte, würde ich mir wünschen, dass es zumindestens ein positives Signal ist. Eines Tages wird es auch in Belgrad eine Queer Pride Parade geben.

Phantommörderin geschnappt!?

Es muss eine Frau sein, zumindest soviel steht fest. Seit 15 Jahren treibt eine Mörderin im In- und Ausland ihr Unwesen. An mehreren schweren Verbrechen war sie nachweislich beteiligt. Auch der Tod einer jungen Polizisten in Heilbronn könnte auf ihr Konto gehen.

Quelle

Jetzt haben die Bullen die Frau* gefunden. Allerdings ist Sie* wirklich ein Phantom. Es handelt sich nämlich, um eine Packerin* die Wattestäbchen für DNA-Tests in einer Fabrik verpackt. So kam ihre* DNA auch ins Fadenkreuz.
Als ihre DNA neulich bei einem Einbruch von Teenagern in eine Schule gefunden wurde, wurden diese verhört ob eine Frau bei ihnen gewesen wäre. Allerdings ist auch den Bullen irgendwann aufgefallen, dass es aus kriminalistischer Sicht unwarscheinlich erscheint, dass eine Mörderin* mit Teenagern in eine Schule einsteigt.

Hat mir den Tag gerettet! Alles weitere hier.

Grand Prix in Russland, Schwule unerwünscht?

Der Grand Prix gilt in der schwulen Szene, als zumindestens schwul dominiert. Zumindestens bei den Fans dürfte das garnicht so unzutreffend sein.
Der nächste Grand Prix findet nun aber in Moskau statt, nachdem das letzte mal eine Sängerin gewonnen hat die für Russland gesungen hat. Neben der Absage Georgiens, weil ein Putinkritisches Lied nicht gespielt werden darf, dem Ticketverkauf den die Mafia fest in der Hand hat und die Sängerin die für Russland singt nicht russisch genug ist, gibt es nun auch noch Drohungen gegen Homosexuelle* von Moskaus Bürgermeister Juri Luschkow. Dazu schreibt die Sz:

Moskaus Bürgermeister Juri Luschkow hat die Homosexuellen unter den Musikfans bereits gewarnt, lieber in Deckung zu gehen.

Nach früheren Äußerungen des Politikers müssen sie damit rechnen, bei öffentlichen Auftritten von Verwaltung und Polizei «nicht geduldet» zu werden.

Interessante Kombination von Nationalismus, Rassismus, Homophobie und Kapitalismus1, 2.

Equal pay day.

Das Sexismus in der Gesellschaft auch heute noch ein Thema ist merkt man auch daran, dass weiblich Konstruierte auch heute noch immer im Durchschnitt weniger Geld bekommen wie männlich Konstruierte. Deswegen gibts es den Equal Pay Day. Der passenderweise heute ist. Deutschland ist übrigens einer der Schlusslichter was das angeht in der EU: Platz 20 von 27 EU Staaten. Neben der strukturell schlechteren Bezahlung in „typischen“ Frauen*jobs, verdienen weiblich Konstruierte aber sogar im direkten Vergleich (gleiches Alter, Ausbildung, Länge der Betriebsangehörigkeit) zu ihren männlich Konstruierten Kollegen weniger. Das so ein Tag daran wenig ändert ist klar. Dennoch immer wieder ein gutes Argument gegen diejenigen die meinen Sexismus gäbe es nicht mehr.

Ein hoch auf die Blogfunktionen.

Hier gibts ja so allerlei Funktionen. Z.B kann man im Admintool, unter Referers, sehen von welcher Seite manche Besucher kommen und bei go0gle auch nach was die dort gesucht haben.

Heute kam jemand auf diesen Blog der bei Google nach „Kritik an Schwulen“ gesucht hat. Keine Ahnung, ob da jemand nach einer grundsätzlichen Kritik an der Homosexualität von Männern gesucht hat, aber ich habe mich zumindestens kurz darüber amüsiert.

Zeitgeist in Dachau.

Wie es ausschaut wird heute der Film Zeitgeist im Freiraum Dachau gezeigt. Der Flyer glänzt dann auch schon mit einer Gleichsetzung von Hitler und Bush. Ganz grosse Politik also mal wieder.

Und es zeigt mal wieder, auch in München müssen noch Einige über den Zeitgeistfilm, Infokrieg und seine Macher aufgeklärt werden. Keine Ahnung, wer da im Freiraum Dachau geschlafen hat. Aber wenn einem der Inhalt schon nicht merkwürdig vorkommt, dann sollte es einem zumindestens stutzig machen, dass das NeoNazi Portal Altermedia auch hin und wieder auf Infokrieg.tv verweist.

Z.b Hier(X durch t ersetzen und kopieren) :
hXXp://anonymouse.org/cgi-bin/anon-www_de.cgi/http://de.alXermedia.info/general/infokriegtv-israel-rekrutiert-armee-von-bloggern-um-kritische-webseiten-zu-storen-210109_21937.html

Auf der Kampagnen-Seite zum heutigen „Z-Day“ findet man heraus, dass ein gewisser Gregor Schäl, die Vorführung veranstaltet. Wenn ich mal Lust und Nerven hab schreibe ich dem mal eine Email.

Verschwörungsscheisse hat in einem Autonomen Zentrum aber auf jedenfall nichts zu suchen.

Blog über Infokrieg.

Nachdem ich neulich hier einen Artikel zu Infokrieg geschrieben habe, kommen immer wieder Leute auf diese Seite die nach „Infokrieg“ gesucht haben. Falls es sich dabei nicht um irgendwelche PCT-Menschen (paranoid conspirancy theorists) handelt, hier der Link zu einem Blog von jemand, der sich die Mühe gemacht hat in die schwachsinnigen Untiefen der Infokriegverschwörer einzusteigen um sich damit auseinander zusetzen. Zum weiterlesen und teilweise zum schmunzeln, was dieser Blogger da noch so an Schwachsinn bei den Infokriegern ausgegraben hat: infokriegtv.wordpress
Da gibts zum Beispiel lustig zusammengeschnittene Videos von einem amerikanischen PCT.